Einfluss einzelner Spieler im Teamsport

Sie haben ein bestimmtes Projekt zu bearbeiten und wissen nicht, wie Sie an die Aufgabe heran gehen sollen? Sie sind sich nicht sicher, ob Ihr Netzentwurf zu Ihrem Problem passt oder ob es da Optimierungsmöglichkeiten gibt? Ist es überhaupt sinnvoll an Ihre Daten mit einem NN basierten Ansatz heranzugehen? Ist MemBrain das richtige Werkzeug für Ihr Problem und Ihre Infrastruktur?

Hier ist der richtige Platz für diese Art von Fragen.
Post Reply
Matt0815
Posts: 2
Joined: Mon 11. Nov 2019, 11:18

Einfluss einzelner Spieler im Teamsport

Post by Matt0815 » Mon 11. Nov 2019, 11:24

Hallo,

ich habe eine allgemeine Frage, für die ich ein wenig ausholen muss:

Ich beschäftige mich schon seit einiger Zeit damit, das Konzept von Goalimpact.com nachzuvollziehen. Der Anbieter wertet im Grunde nach die verschiedenen Aufstellungen eines Fußballteams im Laufe einer Saison aus und weist ihnen eine Leistung in Form der Tordifferenz pro Minute zu. Anschließend werden die Shapley-Werte für jeden Spieler ermittelt. Aufgrund der großen Anzahl an Kombinationen wird die Rechenzeit hierbei schnell so groß, dass mit Vereinfachungen gearbeitet werden muss. So werden z.B. nicht alle Spieler einer Aufstellung miteinander verglichen, sondern nur Spieler der gleichen Position. Ich komme hierbei auch schon auf ganz brauchbare Ergebnisse, in dem ich die Daten verschiedener Ligen per Webabfrage auswerte und mittels Excel-VBA verarbeite. Allerdings hakt es auch noch an der ein oder anderen Stelle, vor allem bei der Berücksichtigung von Gegnerstärken.

Aus einer Laune heraus habe ich nun einfach einmal mit membrain ein Netz erstellt, bei dem alle Spieler der Bundesliga-Saison 18/19 als Input-Neuronen vorhanden sind. Wie in dem Beispiel in einem hier https://www.membrain-nn.de/forum/viewto ... ?f=5&t=227 erwähnt, habe ich die Funktion auf IDENTICAL festgelegt, jedoch anstatt -1/0/1 die gespielten Minuten, also z.B. 63 Minuten für Team A oder -23 Minuten für Team B berücksichtigt. Es gibt knapp 500 Input-Neuronen, 2 Schichten mit jeweils 50 Hidden Neuronen und 2 Output-Neuronen, die für die Tore von Team A bzw. B stehen und den Wertebereich 0-10 haben. Trainiere ich das Netz komme ich relativ schnell auf einen sehr geringen Fehler. Splitte ich die letzten 25% der Trainingsdaten ab und nutze sie zur Kontrolle, so habe ich bei den Kontrolldaten einen Fehler von ca. 0,04. Man könnte auch noch weitere Inputs, wie die Trainer, die Elo-Werte der Teams oder einen Heimvorteil bberücksichtigen, um den Fehler zur reduzieren. Eigentlich interessiert mich aber ja der positive oder negative Einfluss des einzelnen Spielers auf das Endergebnis. Deshalb meine Frage: Kann ich über die ermittelten Gewichte auf irgendeine Art dem einzelnen Input eine positive oder negative Leistung zuordnen, die sich dann mit anderen Spielern sinnvoll vergleichen lässt?

Bin für jede Antwort dankbar.

Gruß,

Matthias

User avatar
TJetter
Posts: 318
Joined: Sat 13. Oct 2012, 12:04

Re: Einfluss einzelner Spieler im Teamsport

Post by TJetter » Mon 11. Nov 2019, 12:57

Hallo Matthias,

eine erste schnelle Sensitivitätsanalyse pro Input lässt sich mit folgendem Script hier im Forum durchführen:

viewtopic.php?f=13&t=510

Ob das wirklich verwendbare Aussagen für das Problem ergibt, kommt auf einen Versuch an.

Viele Grüße und viel Erfolg
Thomas Jetter

Matt0815
Posts: 2
Joined: Mon 11. Nov 2019, 11:18

Re: Einfluss einzelner Spieler im Teamsport

Post by Matt0815 » Mon 11. Nov 2019, 13:33

Hallo,

super, vielen Dank.

Das werde ich heute Abend direkt testen.

Gruß,

Matthias

User avatar
TJetter
Posts: 318
Joined: Sat 13. Oct 2012, 12:04

Re: Einfluss einzelner Spieler im Teamsport

Post by TJetter » Mon 11. Nov 2019, 17:08

Wichtig: Die Normalization Limits für die Eingänge und Ausgänge müssen vor der Ausführung des Scripts sinnvoll gesetzt worden sein. Das Script muss mit diesen Einstellungen trainiert worden sein.
Thomas Jetter

User avatar
TJetter
Posts: 318
Joined: Sat 13. Oct 2012, 12:04

Re: Einfluss einzelner Spieler im Teamsport

Post by TJetter » Thu 14. Nov 2019, 19:08

Hallo Matthias,

hat die Analyse mit Hilfe des Skripts funktioniert und war sie aufschlussreich?
Thomas Jetter

Post Reply