Kursprognosen mit Excel für Anfänger

Sie haben ein bestimmtes Projekt zu bearbeiten und wissen nicht, wie Sie an die Aufgabe heran gehen sollen? Sie sind sich nicht sicher, ob Ihr Netzentwurf zu Ihrem Problem passt oder ob es da Optimierungsmöglichkeiten gibt? Ist es überhaupt sinnvoll an Ihre Daten mit einem NN basierten Ansatz heranzugehen? Ist MemBrain das richtige Werkzeug für Ihr Problem und Ihre Infrastruktur?

Hier ist der richtige Platz für diese Art von Fragen.
Post Reply
Faultier
Posts: 2
Joined: Mon 7. May 2018, 20:31

Kursprognosen mit Excel für Anfänger

Post by Faultier » Mon 7. May 2018, 21:05

Hallo...
Ich bin nicht nur neu hier im Forum, sondern auch neu im Thema neuronaler Netze.... Über Google bin ich hier auf das Forum gestoßen und glaube/hoffe, dass Membrain das richtige für mich ist.

Seit einigen Jahren programmiere ich ein bisschen in Excel-VBA herum und habe mir über die Jahre etwas aneignen können. Zum Beispiel lade ich automatisiert die täglichen Aktienkurse (end-of-day) von über 4000 US-Unternehmen herunter und speichere sie in eine Access-Datenbank.
Somit konnte ich über die Jahre eine große Datenmenge ansammeln, die ich nun gerne für eine Kursprognose mit Membrain heranziehen würde.
Da ich noch keine Erfahrung mit neuronalen Netzten habe würde mich interessieren, wie ihr an diese Sache herangehen würdet. Da ich mit Excel-VBA schon etwas Erfahrung habe, würde ich das gerne aus Excel heraus machen.....
Ich glaube ich benötige auch noch allgemeines Grundlagenwissen, um ein besseres Verständnis zu bekommen. Ich habe hier im Forum auch schon ähnliche Themen gefunden aber dafür haben mit noch Grundlagen gefehlt. Ich hoffe, dass das Forum auch bereit ist, einem kompletten Neulich zur Hand zu gehen....

Gruß Faultier

User avatar
TJetter
Posts: 318
Joined: Sat 13. Oct 2012, 12:04

Re: Kursprognosen mit Excel für Anfänger

Post by TJetter » Fri 11. May 2018, 21:28

Hallo,

wie sieht es denn mit dem Ansatz aus, ein Skript zu verwenden, wurde das bereits versucht?
Hier:
viewtopic.php?f=13&t=326
findet sich ein universelles Skript zur Zeitreihenprognose.
Thomas Jetter

Faultier
Posts: 2
Joined: Mon 7. May 2018, 20:31

Re: Kursprognosen mit Excel für Anfänger

Post by Faultier » Mon 21. May 2018, 17:24

Hallo....
nein das habe ich noch nicht versucht, ich habe mir nun ein wenig angeeignet, und versuche nun eines selber zu programmieren und hoffe, dass ich dadurch ein besseres Verständnis für die Neuronalen Netze bekommen...
Die ersten Versuche sind auch schon sehr erfolgreich, ich habe ein neuronales Netz programmiert, das in der Hidden-Schicht mit der Sigmoide - Logische Aktivierungspunktion und dem Backwardpass arbeitet. Wenn ich nur wenige Neuronen pro Hidden-Schicht habe, dann funktioniert das wunderbar..... Habe ich dagegen viele Neuronen pro Hidden-Schicht, habe ich das Problem des Überlaufs.... Eigentlich ist das ja auch logisch, da ja die Gewichte jedes Neurons einer Hidden-Schicht mit dem Nachfolgenden Wert des Backwardpass Multipliziert wird und das dann Addiert wird. Da können bei vielen Neuronen dann doch schnell was zusammen kommen...... Habe ich da etwas falsch gemacht??? Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Formeln so zusammengestellt sind, dass man sein Netzwerk nicht beliebig skalieren kann....
Ich hoffe ich konnte mich verständlich ausdrücken....
Gruß

Post Reply