Beregnungsdaten

Sie haben ein bestimmtes Projekt zu bearbeiten und wissen nicht, wie Sie an die Aufgabe heran gehen sollen? Sie sind sich nicht sicher, ob Ihr Netzentwurf zu Ihrem Problem passt oder ob es da Optimierungsmöglichkeiten gibt? Ist es überhaupt sinnvoll an Ihre Daten mit einem NN basierten Ansatz heranzugehen? Ist MemBrain das richtige Werkzeug für Ihr Problem und Ihre Infrastruktur?

Hier ist der richtige Platz für diese Art von Fragen.
Post Reply
Agrar
Posts: 3
Joined: Mon 18. Jul 2016, 11:43

Beregnungsdaten

Post by Agrar » Mon 18. Jul 2016, 11:48

Als journalistische Aufgabe habe ich: Wetterdaten (Temperatur, Sonnenscheindauer, Niederschlag) und dazu die Beregnungsmengen (kw); als Neuinteressierter die erste Frage: macht es Sinn für eine Prognoserechnung - zukünftige Beregnungsmenge - ein NN zu bauen. Und wenn ja, welche Schritte sind notwendig. Die Daten sind xls.Daten.

User avatar
TJetter
Posts: 318
Joined: Sat 13. Oct 2012, 12:04

Re: Beregnungsdaten

Post by TJetter » Mon 18. Jul 2016, 17:42

Geht es darum, die zukünftigen Wetterdaten vorherzusagen oder lediglich die Beregnungswerte aus bekannten zukünftigen Wetterdaten abzuleiten?
Letzteres ist wahrscheinlich erfolgversprechend, wenn genügend gute Daten vorhanden. Ersteres versuchen die Wetterfrösche weltweit recht erfolglos ;-)
Thomas Jetter

Agrar
Posts: 3
Joined: Mon 18. Jul 2016, 11:43

Re: Beregnungsdaten

Post by Agrar » Tue 19. Jul 2016, 09:54

Moin - es ist wahrscheinlich viel trivialer; Ausgangspunkt sind historische Wetterdaten plus eine Tagesprognose (Wetterdienst) der Daten: Temperatur, Regenmenge, Sonnenscheindauer. Daraus ergibt sich eine "wahrscheinliche" Beregnungsaktvität der Landwirte, die wiederum durch elektrische Leistung (kW) erbracht werden wird. Es liegen also historische Wetterdaten und korrespondierende kW Mengen und die Fragestellung ist: bei einer Wetterprognose für morgen, wie könnte die Entscheidung der Landwirte aussehen. Ich muss dazu anfügen, dass es auch "Tage" gibt, da ist kein Regen gefallen und dadurch die Regenmenge "0". Könnte das ein Problem bei den NN sein?
danke für das Interesse

User avatar
TJetter
Posts: 318
Joined: Sat 13. Oct 2012, 12:04

Re: Beregnungsdaten

Post by TJetter » Tue 19. Jul 2016, 11:04

Hallo,

so beschrieben erscheint die Aufgabe mit NN sehr gut abbildbar. Der Erfolg steht und fällt aber mit der Quantität und der Qualität der Daten. Wie viele Datensätze gibt es denn?
Die 0 beim Regenfall ist überhaupt kein Problem, nein. 0 ist genauso eine gültige Regenmenge wie jede andere.
Thomas Jetter

Agrar
Posts: 3
Joined: Mon 18. Jul 2016, 11:43

Re: Beregnungsdaten

Post by Agrar » Wed 20. Jul 2016, 10:13

Hallo und danke für das aufmunternde feedback; da die Beregungsperiode in der LW vom 1.4. - 30.9 "offiziell" geht, sind es 182 Tage mit den jeweiligen Ausprägungen - jpg Anhang -; Datensätze haben ich für 2014/2015 und aktuell 2016 -
ich bin gespannt, wie es nun weiter geht
tschüss Dieter Hluchy
Attachments
Beregnung.jpg
Beregnung
(174.82 KiB) Not downloaded yet

Post Reply