Algorithmus aus Messwerten + Aktionen generieren.

Sie haben ein bestimmtes Projekt zu bearbeiten und wissen nicht, wie Sie an die Aufgabe heran gehen sollen? Sie sind sich nicht sicher, ob Ihr Netzentwurf zu Ihrem Problem passt oder ob es da Optimierungsmöglichkeiten gibt? Ist es überhaupt sinnvoll an Ihre Daten mit einem NN basierten Ansatz heranzugehen? Ist MemBrain das richtige Werkzeug für Ihr Problem und Ihre Infrastruktur?

Hier ist der richtige Platz für diese Art von Fragen.
Post Reply
muhkuhmb
Posts: 1
Joined: Wed 22. Jul 2015, 15:06

Algorithmus aus Messwerten + Aktionen generieren.

Post by muhkuhmb » Wed 22. Jul 2015, 15:42

Huhu,

im Rahmen meiner Master-Thesis im Fach Elektrotechnik bin ich gerade an einem Punkt angekommen, an dem ich mich Frage, ob mir dieses Programm, oder vll. auch ein anderes, etwas unter die Arme greifen könnte.

Konkret ist folgendes die Problemstellung: Ich habe Daten. Massig Daten. Und es werde noch mehr :mrgreen:
Es sind Messwerte. Passend dazu habe ich an den jeweiligen Stellen notiert, was passiert ist. Als Ergebnis möchte ich nachher gerne das "was passiert ist" erhalten, wenn entsprechende Änderungen der Messwerte stattfinden.
Soweit ich das verstanden habe, wäre das dann wohl eine Art überwachtes maschinelles lernen und noch ein bisschen Regression dazu :mrgreen:

Die Messreihen sehen aktuell z.B. so aus:
Image

bei "HOW MUCH" stehen positive oder negative Zahlenwerte (ganzzahlig)
bei WHERE gibt es 4 Positionen (eventuell 5) also 0,1,2,3(,6)

Natürlich ist die Änderung für ein HOWMUCH+WHERE nicht immer von einer auf die nächste Zeile, manchmal auch übere mehrere verteilt..

User avatar
TJetter
Posts: 318
Joined: Sat 13. Oct 2012, 12:04

Re: Algorithmus aus Messwerten + Aktionen generieren.

Post by TJetter » Wed 22. Jul 2015, 18:44

Hallo,
muhkuhmb wrote:Passend dazu habe ich an den jeweiligen Stellen notiert, was passiert ist. Als Ergebnis möchte ich nachher gerne das "was passiert ist" erhalten, wenn entsprechende Änderungen der Messwerte stattfinden.
Wo drückt sich denn in den Daten aus, was passiert ist? Sind das die Spalten 'HOW MUCH' und 'WHERE'?
Dann wären das zwei Ausgangsneuronen für das Netz.

Für die Eingänge kann man sich mehreres vorstellen.
Z.B. könnte man für jeden Messwert immer die letzten n Werte gleichzeitig an das Netz legen. Dazu muss man die Daten natürlich im Hinblick darauf aufbereiten und die Anzahl Eingänge ver-n-facht sich. Das macht das Netz größer und damit zunächst einmal das Training langsamer. Dafür erhält man ein zeitinvariantes Netz, was im Handlich deutlich einfacher ist.
Als Alternative kann man ein zeitvariantes Netz entwickeln und hat dann nur einen Eingang pro Messwert.

Grüße
Thomas Jetter

User avatar
TJetter
Posts: 318
Joined: Sat 13. Oct 2012, 12:04

Re: Algorithmus aus Messwerten + Aktionen generieren.

Post by TJetter » Fri 24. Jul 2015, 18:30

Diskussion offline fortgesetzt wegen vertraulicher Inhalte.
Thomas Jetter

Post Reply