Neuronale Netze – Astrologie – DAX 30

Sie haben ein bestimmtes Projekt zu bearbeiten und wissen nicht, wie Sie an die Aufgabe heran gehen sollen? Sie sind sich nicht sicher, ob Ihr Netzentwurf zu Ihrem Problem passt oder ob es da Optimierungsmöglichkeiten gibt? Ist es überhaupt sinnvoll an Ihre Daten mit einem NN basierten Ansatz heranzugehen? Ist MemBrain das richtige Werkzeug für Ihr Problem und Ihre Infrastruktur?

Hier ist der richtige Platz für diese Art von Fragen.
Post Reply
Dietmar
Posts: 1
Joined: Tue 4. Nov 2014, 00:44

Neuronale Netze – Astrologie – DAX 30

Post by Dietmar »

Hallo miteinander,

ich möchte gern mit Hilfe astrologischer Konfigurationen und einem Neuronalen Netz eine DAX 30 Prognose entwickeln.

Meine Daten enthalten einzelhaft folgende Informationen:

Astrologische Konfigurationen
Ich verfüge über eine Datensammlung, die, astrologisch formuliert, die Qualität der Zeit beschreibt. Damit ist gemeint, daß die unterschiedlichen Himmelskörper jeweils Winkelverbindungen zueinander eingehen und sich daraus positive/negative Aussagen ableiten lassen. Der Aufbau der Datensätze sieht wie folgt aus:

Tag – Punktwert

Derzeit habe ich den Punktwert manuell vergeben, je nach dem, ob eine Winkelverbindung positiv oder negativ zu sehen/bewerten ist.
Insgesamt stehen 10 dieser Pakete zur Verfügung (diese ergibt sich aus der Anzahl der betrachteten Himmelskörper) als auch eine zentrale
Zusammenfassung, die sich als Summe aus den 10 Paketen ergibt (Aufbau des Datensatzes identisch).

Der Umfang variiert je nach Zeitraum. Für den Dax 30 käme ich rückwirkend auf ca. 8.030 Datensätze.

Derzeit fungiert der aufaddierte Punktwert als rücklaufender/vorlaufender Indikator und gibt Aufschluß über ein Ansteigen/Rücklauf der Märkte.
Zur Verfeinerung ließe sich die Struktur der Datensätze auch in die Himmelskörper aufgliedern, so daß man sehen würde, was sich, bezogen auf den einzelnen Planeten jeweils pro Tag an Qualität ergibt.
Bsp. Tag – Sonne – Mond – Merkur – Venus – Mars – Jupiter – Saturn – Uranus – Neptun – Pluto
10.11.2014 5 - -3 – 2 usw.
Zur Illustration, wie sich die Summe der Punktwerte verhält, habe ich eine Grafik eingebunden. Die Linie in der Farbe Orange ist der Index, der sich astrologisch ableiten läßt, die blaue Linie, die tatsächliche Tagesschwankung im Dax 30.

Informationen DAX 30
Ich habe für den Index bis ins Jahr 1988 hinein jeweils (pro Tag) den Eröffnungskurs, Tageshöchstkurs, Tagestief, Schlußkurs. Damit sieht die Struktur des Datensatzes wie folgt aus.

Tag - Eröffnungskurs – Tageshöchstkurs – Tagestief – Schlußkurs – Tagesschwankung – Tagesschwankung in % - Abw. Ggü. Vortrag – Abw. Ggü. Vortrag in %

Zielsetzung des Neuronalen Netzes
- Erkennen von Mustern aus astrologischen Konfigurationen als auch den Kursständen des DAX 30.
- Ggf. Anpassung der Punktwerte, um die Richtung (oben/unten) noch präziser vorhersehen zu können
- Prognose über den erwarteten Kursverlauf (Ausweis als Tageswert, gern im Format Tag - Eröffnungskurs – Tageshöchstkurs – Tagestief – Schlußkurs

In Folge dessen, daß Neuronale Netze als auch MemBrain als Anwendung für mich recht neu sind, erbitte ich Unterstützung beim Design bzw. der Architektur.

Ich freue mich auf eine Rückmeldung.

Herzliche Grüße
Dietmar
Attachments
Prognose DAX 30.jpg
Indikation über astrologische Signaturen
(248.13 KiB) Not downloaded yet
User avatar
TJetter
Posts: 341
Joined: Sat 13. Oct 2012, 12:04

Re: Neuronale Netze – Astrologie – DAX 30

Post by TJetter »

Hallo und herzlich Willkommen im Forum,

das klingt sehr interessant, bin gespannt, was bei dem Projekt raus kommt!

Als Einstieg in die Thematik würde ich zunächst einmal empfehlen, durch diesen Thread zu lesen:
viewtopic.php?f=5&t=337
Da geht es um Zeitreihenvorhersage mit zeitinvarianten und/oder zeitvarianten Netzen und was diese Begrifflichkeiten bedeuten. Am Ende steht auch ein Link auf ein Skript mit einem kleinen Beispiel.
In diese Richtung wird es gehen müssen. Details sind dann natürlich immer projektspezifisch.
Ist es möglich, einen Teilabschnitt der Daten einmal hier zu posten, auf einer gemeinsamen Zeitachse und eine Spalte für jede Zeitreihe?
So eine Datei wäre die Basis für das besagte Skript. Auf Basis der Daten kann ich dann einen ersten Netzentwurf vorschlagen.
Ganz wichtig ist auch noch die Codierung des Tages als Input für das Netz. Hier muss man sorgfältig darüber nachdenken, in welcher Form eine solche EIngabe Sinn macht. Evtl. der Sinus/Cosinus über das Jahr und der Wochentag, wir werden sehen...

Grüße
Thomas Jetter
GerhardH
Posts: 1
Joined: Tue 25. Oct 2016, 21:53

Re: Neuronale Netze – Astrologie – DAX 30

Post by GerhardH »

Hallo Dietmar,

was ist mittlerweile aus dem Projekt geworden?
Ich hatte ein ähnliches Projekt in Arbeit, bei dem ich ein neuronales Netz auf die Korrelation von astrologischen Konstellationen und einzelnen Aktienkursen über Datenreihen von 10 Jahren trainierte, bis die Kurslinie mit dem Ausgang des Netzes übereinstimmte. Danach hätte das Netz eine Prognose für ein weiteres Jahr abgeben sollen. Aber obwohl die Korrelationen in den 10 Jahren fast exakt waren, lief die Prognose gegenüber dem realen Aktienkurs völlig auseinander.

Deshalb wäre ich auf deine Erfahrungen gespannt.

herzlichen Gruß
Gerhard
Post Reply