Scritp-Projektchen

Dieses Forum beschäftigt sich mit allen Fragen, Kommentaren und Anregungen zu MemBrain Skripten. Auch der Austausch von Skripten zwischen MemBrain Benutzern soll hiermit gefördert werden.
Wenn Sie ein interessantes Skript haben, das Sie anderen MemBrain Benutzern zur Verfügung stellen wollen, dann Erstellen Sie dafür jeweils bitte ein neues Thema in diesem Forum. Der Titel des Themas sollte es anderen Benutzern erlauben möglichst schnell zu erfassen, wozu Ihr Skript dient.
Post Reply
User avatar
Hanisch
Posts: 15
Joined: Thu 31. Mar 2011, 17:14
Location: Mannheim

Scritp-Projektchen

Post by Hanisch » Thu 28. Apr 2011, 09:45

Hallo wieder!
Also hier mal mein erster Gedanken-Ansatz, was ich gerne als Script verwirklichen würde:
Image
Also das Script bekommt eine vorgegebene Anzahl an Netzen, zum "durchprobieren" (später könnten die ggf durch den "Net-Editor" auch automatisch angepasst erstellt werden - wenn ich das richtig sehe),
und ein Paket an Daten in zufälliger Reihenfolge (falls das anordnen nach einer Zufallsreihenfolge auch per scritp möglich ist, wäre ein automatisches Durchwürfeln wünschenswert).
Die Daten werden in 10 (zumindest ungefähr) gleiche Teile aufgeteilt - was mittels der "Slit current Lessens"-Funktion theoretisch möglich sein sollte,
und dann analog der Systematik aus dem Basisscript für die "Normalisierungslesson" zu je 7 Trainings- und Validierungs- Sätzen zusammengefügt, sowie einem unabhängigen Testdatenpaket.
Ein Netz wird mittels dem Gesamtdatenpaket normalisiert, und dann nach der Systematik des "Traintime"-Scriptes trainiert, um einen minimalen Netzfehler zu ermitteln.
Mit diesem Minimalen Netzfehler als Zielgröße wird das erneut zufallsgewichtete Netz nochmals trainiert, bis dieser wieder erreicht wurde (oder die maximale Anzahl an Trainingsversuchen nach vorgegebener maximaler Trainingszeit erreicht wird)
und das so ermittelte Netz wird mit Netzbezeichnung, Nummer der Trainingsdaten und ermitteltem Netzfehler als Dateinamen abgespeichert. (Benennungssystematik müsste im "combines nets" script zu erkennen sein).
Danach wird (wieder analog zum Basisscript) ein "Think on Lesson" mit den Testdaten durchgeführt, und die Antwort mit Netzbezeichnung, Trainingsdatennummer und dem jetzt vorliegenden Netzfehler als Dateiname abgespeichert.

Soviel zumindest mal zur Grundidee - damit sollte sich ein Rechner dann - je nach Umfang - beliebig lang mit sich selbst beschäftigen können, um hinterher eine recht breite auswahl an trainierten Netzen mit zugehörigen Validierungs & Testfehlern auszuspucken, von denen man sich dann was aussuchen kann ;-)

User avatar
Admin
Site Admin
Posts: 438
Joined: Sun 16. Nov 2008, 18:21

Re: Scritp-Projektchen

Post by Admin » Thu 28. Apr 2011, 19:17

Das klingt alles machbar und auch vernünftig.

Durch den insgesamt doch recht komplexen Scriptablauf rate ich zu einer gut strukturierten Programmierung.
Am besten teilt man die Funktionalitäten zunächst einmal in überschaubare Schritte auf und verteilt diese dann auf mehrere Skripte.
Ein Hauptskript kann diese Skripte dann inkludieren und das ganze 'orchestrieren'.

Viele Grüße und viel Erfolg damit!
Thomas Jetter

Post Reply