Aufbereitung der Rohdaten

Sie sind sich nicht sicher, in welches Forum Ihre Frage oder Ihr Anliegen passt?
Möchten Sie ein neues Forum vorschlagen? Möchten Sie Kritik am Forum selbst üben?

Dann posten Sie bitte hier.
User avatar
Seppy
Posts: 47
Joined: Fri 5. Dec 2008, 04:48
Location: 90537 Feucht

Aufbereitung der Rohdaten

Postby Seppy » Mon 1. Jun 2009, 04:37

Hallo Leute,
ich hab sehr viel (über die Aufbereitung/Vorverarbeitung der Input-Daten) im WWW gelesen/gesucht:
UND, man sieht sehr oft Artikel, daß das aufbereiten/vorverarbeiten der Rohdaten sehr wichtig sei.
ABER, wie man das genau machen soll, darüber giebt es fast keine Infos.
(Scheint das GROSSE GEHEIMNIS zu sein).

Aus diesem Grund hab ich mir mal meine eigenen Gedanken gemacht.
Wie kann man aus den vorhandenen Rohdaten noch MEHR Infos herauskitzeln.

1. Die Rohdaten selbst.

2. Die prozentuale Veränderung zum vorherigen Wert.

3. Ist ein Wert gefallen/unverändert/gestiegen (-1,0,1).

4. Wie oft ist ein Wert IN FOLGE gestiegen/gefallen.
(In Anlehnung an die Elliott-Wellen-Theorie).
http://de.wikipedia.org/wiki/Elliott-Wellen

5. Es werden immer die zwei vorherigen Werte addiert.
(In Anlehnung an die Fibonacci-Zahlen-Theorie, "Der goldene Schnitt").
http://de.wikipedia.org/wiki/Fibonacci-Folge

Ich häng das mal nur mit dem V_Dax als "Input.zip" dran.

Was haltet Ihr davon, oder kann das Netz diese Infos schon aus den Rohdaten ermitteln ?
Bringt das verändern/erweitern der Rohdaten überhaupt etwas ???

Ich hab damit aus meinen 32 Inputneuronen also 160 Inputs gemacht.
Bei mir kann ich z.Z. aber weder eine verbesserung noch eine verschlechterung feststellen.

Gruß Seppy
Attachments
Input.zip
(543 Bytes) Downloaded 329 times
Wer arbeitet macht Fehler, wer wenig arbeitet macht wenig Fehler, wer nicht arbeitet macht keine Fehler, wer keine Fehler macht wird befördert.

Return to “Sonstiges”